Wissenswerte

Hier lesen Sie unsere Antworten auf häufig gestellte Fragen:


Was ist ein Content-Management-System (CMS)?

 

Begriffsklärung

Ein Content-Management-System (CMS) ist eine Software über die Nutzer i.d.R. auf Internetseiten gemeinsam Inhalte erstellen, bearbeiten und organisieren können. Da ein CMS meist über eine grafische Benutzeroberfläche verfügt, werden für die Handhabung wenig bis keine speziellen technischen Kenntnisse benötigt. 


Damals war alles noch so einfach

Als das Internet noch sehr jung und frisch war, da war für uns Entwickler die Welt noch in Ordnung. Da gab es auf der einen Seite uns, also diejenigen, die sich mit dem Internet auskannten, die HTML beherrschten und was sonst noch notwendig war, um Internetseiten zu erstellen, ins Netz zu laden und sie dann zu pflegen. Und es gab die, die das nicht konnten und daher auf den reinen Konsum der Inhalte limitiert waren und uns Techniker und "Content-Manager" bei jeder Kleinigkeit, die sie selber ins Netz laden wollten, fragen und beauftragen mussten.


Angriff auf das Monopol der Content-Manager

Das Monopol der Internet-Content-Manager bröckelte jedoch bald, denn es wurden Hilfsmittel entwickelt, die es per Software jedem Normalsterblichen ermöglichen sollten, Inhalte für Webseiten zu erstellen und online zu bringen. Diese Inhaltsverwaltungssysteme haben sich mittlerweile  als sog. Content-Management-Systeme (CMS) fest etabliert. Je nach Art und Ausprägung eines solchen CMS können mehr oder weniger tiefgreifende Änderungen an einer Internetseite vorgenommen werden, ohne dass der Benutzer detaillierte technische Kenntnisse mitbringen muss. Seiten, Texte und Bilder hinzufügen, verändern, verschieben, entfernen, verknüpfen, etc. sind die klassischen Anwendungen bei einem CMS. 


Wer die Wahl hat

Nun gibt es nicht DAS EINE Content-Management-System. Vielmehr gibt es sie wie Sand am Meer. Und somit steht der Laie eigentlich wie schon damals erneut vor der Situation, einen Experten fragen zu müssen, wenn es um die Wahl des optimalen CMS für sein Projekt geht. Sicherlich haben sich im Laufe der Zeit bestimmte Content-Management-Systeme besser etabliert als andere und sind auf diese Weise je nach landestypischen Vorlieben und Voraussetzungen zu mehr Bekanntheit und Verbreitung gelangt als ihre Mitbewerber. Dennoch ist und bleibt der CMS-Markt für den Laien ein ziemliches Dickicht an Systemen, Versprechungen und Verlockungen, die am Ende nicht immer eingehalten werden können.


Optimal auf den ersten, zweiten und dritten Blick: Contao

Wir als Internetagentur haben über viele Jahre hinweg mit unseren Kunden die verschiedensten Content-Management-Systeme im Einsatz gehabt und konnten uns in der Praxis ein sehr gutes Bild davon machen, wie diese sich angesichts bestimmter Anforderungen bewährten und auch als wie einfach unsere Kunden die Arbeit mit dem jeweiligen CMS empfanden. Vor diesem Hintergrund hat sich für uns und unsere Kunden immer wieder ein bestimmtes CMS als besonders benutzerfreundlich und reich an wertvollen Funktionen, insbesondere für die Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen herausgestellt. Die Rede ist vom CMS namens "Contao". Wir betrachten die Wahl des CMS wohlgemerkt nicht als Dogma, favorisieren Contao aber in bestimmten Anwendungsbereichen als erste und beste Wahl und können auf eine Vielzahl erfolgreicher Contao-Projekte verweisen. Wir sind zudem offizieller Partner der Contao-Community.

Zuletzt aktualisiert am Januar 2017 von Oliver Sonntag.

Zurück zur Übersicht